Drucken

Kinderkonzerte der Stadtkapelle Marktoberdorf –
Begeisterung bei Kindern für Musik und Kultur zu wecken ist uns wichtig!

Wir als Stadtkapelle Marktoberdorf haben es uns zum Ziel gesetzt Kinder und Jugendliche spielerisch an die Musik heranzuführen. Aus diesem Grund veranstalten wir seit 2004 die unterschiedlichsten Arten von Konzerten für Kinder.

Im Jahr 2004 starteten wir mit dem Kinderkonzert „Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew. Hier wurde mit allen Grundschulen von Marktoberdorf und der Theaterschule mobilé ein gemeinsames Projekt in die Hand genommen. Das Thema „Peter und der Wolf" wurde durch die Schulen in den Lehrplan integriert, somit hatten die Schüler bereits einen Einblick in die Welt von Peter und dem Wolf. Zudem wurden passend zum Thema im Kunstunterricht Bilder von den Kindern gemalt. Diese Bilder zierten dann an den Konzerttagen neben Bäumen, Tieren und Informationen zu Peter und der Wolf das Foyer des Modeon Marktoberdorf. Durch diesen Märchenwald ging es dann an über zehn Konzerten für über 5000 Kinder und deren Eltern in den Konzertsaal zu Peter, seinem Großvater und den anderen Figuren. Als Einleitung wurden den Kindern die verschiedensten Instrumente vorgestellt und dann hieß es – Bühne frei, die Musik kann starten. Es war eine überragende Erfahrung für alle Mitwirkenden die wir nicht missen möchten und die positiven Rückmeldungen bestärkten uns in unserem Tun.

links

Motiviert von dieser Erfahrung machten wir uns wieder Gedanken für ein neues Projekt. Dieses Mal wurde es ein Konzert direkt in den Schulen mit der Musik von „Das Dschungelbuch". Jeder Musiker nahm sich hier extra einen Tag Urlaub, um den Kindern während der normalen Schulzeit den Alltag zu versüßen. Und so lauschten Schüler von drei Schulen 2011 in fünf Konzerten der Musik und Erzählungen von Mogli und seinen Tierfreunden.

So konnte es weitergehen und die nächste Idee lies nicht lange auf sich warten – die Hans Christian Andersen Suite sollte es dieses Mal sein. In Zusammenarbeit mit dem Rotary Club von Marktoberdorf wurden alle Schüler der Grundschulen 2013 mit ihren Eltern in die Bayerische Musikakademie eingeladen.

In zwei Konzerten wurden dann von uns in Musik und Worten die verschiedenen Sätze dieser bekannten Suite zu Gehör gebracht. Zu jedem Satz wurde von damaligen Bürgermeister und unserem langjährigen Mitglied unserer Kapelle ein passender Text vorgelesen, der den Kindern helfen sollte, sich die Geschichte bildlich vorzustellen – die Kinder zu beobachten, wie sie die Eindrücke verarbeiteten war einfach toll.

2015 wurde  das Dschungelbuch wieder zweimal aufgeführt.

2017 ging es mit dem nächsten Projekt in eine neue Runde. Die „Bilder einer Ausstellung“ wurden in Zusammenarbeit mit zwei Gymnasien vor den Schülern der 8. – 12. Jahrgangsstufe aufgeführt. Beide Schulen hatten das Thema im Kunst und Musikunterricht durchgenommen und so wurde, neben der musikalischen Darstellung durch uns als Orchester, das Werk auch in Bildern auf Stellwänden dargestellt. Ein paar Schüler interpretierten die Sätze auch noch auf ihrem Instrument in ihrer eigenen Art und Weise.

Mit passenden Texten zu den Bildern, die von Schülern der jeweiligen Schule vorgelesen wurden, ging es dann auf einen fantastischen Rundgang durchs Museum mit vielen tollen Bildern. Die Schüler und auch deren Eltern kamen an einem traumhaften Schloss vorbei, trafen einen Kobold, flanierten durch einen Park mit spielenden Kindern, bis sie am Schluss nach weiteren interessanten Bildern am großen Tor von Kiew ankamen.

Für uns waren es super schöne Konzerte, die wir gerne mit und für die Schüler gestalten durften. Die Begeisterung der Schüler und Eltern freute uns sehr – das Projekt war wieder ein voller Erfolg.

Seit 2004 veranstalten wir nun Konzerte in dieser Art und werden dem auch nicht müde.

Es geht also weiter...